Häufig gestellte Fragen (FAQ)

   
   
   

 

Kinderkurse

Wir empfehlen ab 4 Jahren mit dem Skiunterricht zu beginnen.

Gerade bei den ganz jungen Teilnehmern ist die Motivation nicht jeden Tag dieselbe. Darum geben wir ihnen die Möglichkeit einen Tag in das Element Skifahren hinein zu schnuppern. Bei Gefallen kann nach dem Kurs ohne Probleme und ohne Teuerung gerne verlängert werden. Somit minimiert sich das Risiko auf den Verlust von Geld und Zeit.

Wir bieten nur für die jüngsten Teilnehmer (3-4 jährigen) 2 Stunden pro Tag an. Alle älteren (ab dem 5.Lebensjahr) unterrichten wir 4 Stunden pro Tag.

Sollten Sie nicht bereits in der Nähe des Treffpunktes Ihre Unterkunft haben, besteht die Möglichkeit den örtlichen Dorfbus (gratis Skibus) zu benützen. Außerdem bieten wir den Kindern die Möglichkeit in der Früh vor dem Kurs und am Nachmittag nach dem Kurs mit unserem Wurzi-Express mitzufahren. Dieser fährt fast täglich von der Dorfbahn zum Märchenwald.

Es empfiehlt sich in der Nähe zu sein, aber nicht sichtbar dabei, da die Kinder nur unnötig vom Wesentlichen abgelenkt werden. Wir verfügen über geschultes Personal, welches sich bestens um die Kinder kümmert.

Ja! Somit ist bereits im Vorhinein gewährleistet, dass Ihr Kind noch einen freien Platz bekommt. Wir behalten uns zwar immer einige Plätze zurück, dies garantiert aber leider nicht die Verfügbarkeit an Ihrem Anreisetag.

Buchen Sie einfach einen Testtag. So sehen Sie und Ihr Kind ob Ihnen unser Angebot gefällt und wenn ja, kann der Kurs vor Ort im Skischulbüro auf insgesamt 4 oder 6 Tage erweitert werden (dies kostet dann insgesamt dasselbe wie sofort den ganzen Zeitraum zu buchen).

Der Ganztagesunterricht findet von 10:00 – 12:00 und von 13:00 – 15:00 Uhr statt.
Die Funkids werden entweder von 10:00 – 12:00 Uhr oder von 13:00 – 15:00 Uhr unterrichtet (je nach Buchungseingang wird zuerst der Vormittagstermin gefüllt, danach bei Bedarf der Nachmittag)

Ja, auf jeden Fall! Eine Stunde ist nicht sehr lang. Gerade in den geschäftigen Ferienwochen empfehlen wir, nicht darauf zu verzichten um gerade im Urlaub der Hektik zu entfliehen. Unsere Skischule verfügt über Plätze in den Restaurants, die Kinder bekommen ausreichend zu Essen und Getränke und wir gewährleisten die Betreuung.

Am ersten Tag bevor der Kurs eigentlich beginnt erfolgt die Einteilung nach Können und Alter am Märchenwald durch die Skilehrer.

Ja, wenn das Können der Kinder nicht zu weit voneinander entfernt ist. Bitte geben Sie uns bei der Einteilung vor Ort bitte Ihren Wunsch bekannt, dann versuchen wir unser Bestes!

Nein, geben Sie uns einfach per E-mail (skischule@unterwurzacher.com)  und bei der Einteilung am Sammelplatz kurz Bescheid. Ein Wechsel in eine andere Gruppe ist dann kein Problem.

Ja, mittwochs besteht die Möglichkeit für alle Kinder an unserem Skirennen teilzunehmen samt Siegerehrung und Medaillenübergabe.

Gruppenkurse

Um eine Reservierung zu hinterlegen schreiben Sie uns bitte eine E-mail an skischule@unterwurzacher.com mit folgenden Daten:
→ Name, Alter und Können
→ Starttag
→ Ski- oder Snowboardunterricht
→ Urlaubsunterkunft
→ Mobiltelefonnummer im Urlaub

Ja, am ersten Tag kann aber ein günstigerer Skipass allein für den Schlepplift vor Ort erworben werden (bitte ein wenig Bargeld einstecken). Je nach Erfolg, kann es aber durch aus der Fall sein, dass bereits am zweiten Tag ein vollwertiger Skipass für die gesamte Zillertal Arena benötigt wird.

Die meisten unserer Lehrer sprechen sowohl Deutsch, Englisch und auch Niederländisch. Wir können aber je nach Lehrereinteilung nicht garantieren, dass Sie von einem Lehrer unterrichtet werden, welcher Ihre Sprache (holländisch) gut beherrscht .

Allgemeines Gruppenkurse

Unsere Anfängerkurse beginnen ausschließlich sonntags. Teilnehmer, welche bereits über ein wenig Erfahrung besitzen, können auch unter der Woche einsteigen. Bitte fragen Sie vor Ort im Skischulbüro gleich am Anreisetag ob es noch verfügbare Plätze gibt.

Der Märchenwald befindet sich auf der Westseite von Königsleiten in der Nähe der Hotels „Sterngucker“ und der „Königsleitner“, der Treffpunkt ist am östlichen Pistenrand gegenüber unseren Förderbändern und dem großen Schlepplift.

Das Material ist nicht inbegriffen. Die Preisliste unseres Verleihs finden Sie hier: https://www.unterwurzacher.eu/winter/rent/

Damit ein Gruppenkurs stattfinden kann, benötigen wir zumindest 5 Teilnehmer.
Auch ein reservierter Kurs ist durch die Mindestanzahl der Teilnehmer nicht ausgenommen.
Sollte die Teilnehmerzahl bei den Kinderkursen auf das Mindestmaß sinken, werden die Gruppen bestmöglich und sinnvoll zusammengelegt.

Wir versuchen immer höchstens 10 Teilnehmer in einer Gruppe unterzubringen um einen qualitativ hochwertigen Unterricht zu garantieren.

Ja natürlich. Wir benötigen dazu nur ein Attest eines örtlich ansässigen Arztes.

Zumeist ist die Buchungsbestätigung und oder die Antwort auf Ihre E-mail in Ihren Spam-Folder gerutscht. Bitte kontrollieren Sie diesen und ansonsten wenden Sie sich bitte noch einmal an uns. In den seltensten Fällen wurde Ihre Anfrage übersehen beziehungsweise nicht beantwortet.

Privatkurse

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an skischule@unterwurzacher.com mit folgendem Inhalt:
→ Name, Alter, Können und Teilnehmerzahl
→ Ski- oder Snowboardunterricht
→ Urlaubsunterkunft
→ Mobiltelefonnummer im Urlaub
→ Gewünschte Tage, gewünschte Zeiten (09:00 – 11:00,11:15 -13:15 oder 13:30 – 15:30)

Wir lassen Ihnen schnellstmöglich eine Antwort über die Verfügbarkeit zukommen.

Aus unserer Erfahrung empfehlen wir höchstens 2 Stunden täglich, da Privatstunden sehr intensiv sind. Besser sind 4 Stunden aufgeteilt auf 2 Tage (2×2 Stunden), als 4 Stunden pro Tag am Stück, um einen besseren Trainingseffekt zu gewährleisten.

Grundsätzlich gilt, je früher desto besser! Gerade an den ersten Tagen des Urlaubes können unsere Privatlehrer schnell ausgebucht sein.

Grundsätzlich ja. 
Am Meisten profitiert in diesem Fall derjenige mit dem schwächeren Skilevel, da sich der Priatlehrer in erster Linie mit diesem beschäftigen wird um das Niveau des anderen zu erreichen.

Wenn das Können zu weit auseinander liegt raten wir generell zu zwei Privatlehrern. Wir würden zum Beispiel ohne Grund unseren Skilehrer nie mit Anfängern und geübten Fahrern gemeinsam losschicken.

Gerne unterrichten wir auch Kinder im privaten Bereich. Es ist aber auf Grund der unterschiedlichen Unterrichtsmethoden nicht förderlich Kinder und Erwachsene gemeinsam zu unterrichten.

Dies ist leider nicht möglich. Ein Lehrer kann nicht beide Sparten gleichzeitig vermitteln. Hierzu werden 2 Lehrer benötigt.

Der Treffpunkt wird bei der Ticketabholung im Skischulbüro besprochen. Es kann zwischen dem Skischulbüro oder dem Märchenwald als Treffpunkt gewählt werden. 

Ja, wir bieten auch geführte Skitouren an. Dazu müssen sowohl das Wetter, die Schneekonditonen als auch das skifahrerische Niveau der Teilnehmer passen. Erkundigen Sie sich einfach innerhalb Ihrer Urlaubswoche im Skischulbüro nach den Möglichkeiten.

Zahlungsmodalitäten

Vor Ort im Skischulbüro akzeptieren wir EC-Karte, Visa, MasterCard und natürlich Barzahlung.
Im Online-Shop werden EC-Karte, Visa, Mastercard und Sofortüberweisung als Zahlungsmittel angeboten.

Unter Absprache mit dem Skischulbüro und einem ärztlichen Attest eines uns bekannten Arztes kann der Betreiber die nicht konsumierte Unterrichtszeit entweder bar oder per Überweisung ausbezahlen. Auch eine Umbuchung mit dem Restbetrag auf Privatkurse (auch für andere Familienmitglieder oder Freunde) ist möglich.

Verleih

Eigentlich nicht. Unser Verleih verfügt über genügend Material auch in den Ferienwochen. Wenn Sie gerne auf Nummer sicher gehen wollen und oder gerne alles im Vorhinein erledigt haben wollen, haben Sie auch hier die Möglichkeit das Material online zu buchen: https://rmxob.shop/Pages/Home.aspx
Außerdem erspart dies Zeit bei der Anreise.

Durch unsere hochmodernen Maschinen ist dies kein Problem. Je nach Aussehen der Skier oder dem Snowboard kann der Service mitunter sehr schnell für Sie gemacht werden. Lassen Sie Ihr Material einfach von unseren Servicemitarbeitern kontrollieren.

Wir können Ihnen sehr wohl noch Weiteres bieten: Fatbikes (E-bikes mit sehr breiter Bereifung und Spikes für Schnee und Eis), Snowbikes, Langlauf & Skating, Skitourensets, Rodeln und Schneeschuhe stehen für Sie bereit!

Ja die gibt es! Unser Skidepot verfügt über 2er und 4er Spinte, in denen sowohl Skier/Snowboard, Stöcke, Skischuhe und Handschuhe verschließbar und beheizt untergebracht werden können.